Gespräche in Berlin über Kaliningrad

Wie in die Synagoge Kaliningrad kulturell mit Leben gefüllt, wie sie für Touristen attraktiv wird und wie die Geschichte jüdischen Lebens im alten Königsberg am besten vermittelt werden kann, wurde am 19.09.19 in Berlin mit Prof. Ruth Leiserowitz vom Verein Juden in Ostpreussen und dem Sonderbeauftragten für Kaliningrad und den Bezirk der Föderation Jüdischer Gemeinden Russlands, Rabbiner A.Gurevich, in Berlin diskutiert.

0 Kommentare
Menü schließen