Auf der Suche nach der Herkunft der Juden in Ostpreussen stößt man immer wieder auf den Grenzort Vištytis. Der lag unmittelbar an der Grenze zu Ostpreussen, heute in Litauen, nicht weit vom Dreiländereck Kaliningrader Gebiet (Russische Förderation), Polen und Litauen. Jetzt sind wir im Litauischen Historischen Archiv in Vilnius auf die bisher älteste uns bekannte Karte von Wistinetz aus dem Jahre 1855 gestoßen. Die Beschriftung ist in Polnisch.

Map of old Vistytis
Karte von Wistinetz (1855) im Litauischen Historischen Archiv in Vilnius

Die größte Bevölkerungsgruppe waren Juden, die sehr enge und vielfältige Beziehungen zu Ostpreußen pflegten. 2019 im Sommer wurden die Grabmale des Jüdischen Friedhofs erfasst und digitalisiert. Insgesamt kann man diese Region als sehr europäisch bezeichnen, da alle angrenzenden Regionen deutliche Einflüsse ausübten und die Mehrsprachigkeit normaler Alltag war.

Vistytis-Jewish-Cemetery
Untersuchung des Alten Jüdischen Friedhof in Vistytis, AUG 2019
Houses in Vistytis
Häuser in Vistitys, die Straße kommt von der Grenze
Menü schließen