Als Nachbemerkung zum 75. Jahrestag des Beginns des Nürnberger Hauptprozesses soll hier Peter Less erwähnt werden. Der gebürtige Königsberger, der als 17-jähriger 1938 in die Schweiz floh, sollte seine Angehörigen nicht wiedersehen, die alle im Holocaust umkamen. Er absolvierte eine Dolmetscherausbildung in Genf und war einer der Simultanübersetzer auf dem Nürnberger Hauptprozess. Seine Lebensgeschichte ist im Visual History Archive Online der USC Shoah Foundation (Steven Spielberg Archiv) zu finden:
Link zum Interview der USC Shoah Foundation (Englisch)

Menü schließen