Memel – früher ein Teil von Ostpreussen, heute in Litauen, auf Litauisch: Klaipeda

Memel Schuetzenhaus

Schützenhaus in Memel/Klaipeda, Šaulių g. 36, einst die traditionelle Festhalle für Purim- und Chanukafeiern der Jüd. Gemeinde und des Bar Kochba Sportvereins

Aufsatz

Die Illusion der Transmigratorischen Existenz.
Juden in Memel des 20. Jahrhunderts

Publikation Nord Ost Institut
Nordost-Archiv, Kapitel im Band 10
Autor: Ruth Leiserowitz, Pdf-Dokument, 30 Seiten, 1,44 MB (geht nur über die Seite des Instituts, s.u.)
Stadt Memel Nordost-Archiv

Kapitel:

  • Einleitung
  • Quellen
  • Schnittstelle von Ost und West
  • Der neue Aufschwung
  • Statistiken
  • Wirtschaft
  • Schule
  • Sprachgebrauch
  • Vereinsleben
  • Jüdisches Leben
  • Gesellschaftliches Leben
  • Auf dem Land
  • Drohende Vorzeichen
  • Flucht
  • Flucht auf dem Land
  • Vergebliche Suche nach Auswegen
  • Vernichtung
  • Memel ohne Juden
  • Heydekrug 1941-1943
  • Zusammenfassung
Name der Datei auf der Web-Seite des Nordost-Instituts:
abhandlung_leiserowitz_ruth_noa_band_10_2001_illusion
Menü schließen